Oliver Junk

Oberbürgermeister #Goslar

 

Herzenssache Goslar/

Die Spender für unsere Abzuchtblumen im Sommer 2021

Jun 5, 2021

Herzlichen Dank den Menschen, die in Goslar mit anpacken. Menschen, die sich um ihre Stadt kümmern und sie voranbringen. 

 

Gerade heute Vormittag habe ich das wieder erleben dürfen. So viele Goslarerinnen und Goslarer, die für „waldfuermorgen“ Gatter gebaut und Bäume gepflanzt haben. Super.

 

Und es gibt auch die Menschen in unserer Stadt, die nicht meckern über zu wenig Blumenschmuck und „Grüne Hölle“. Es gibt viele Menschen, die sich Jahr für Jahr darum kümmern, dass wir wunderschöne Blumen an unserer Abzucht haben.

 

Die Tradition der schönen Blumen an der Abzucht wurde vor vielen Jahren begründet von der ehemaligen Lokalchefin der Goslarschen Zeitung, Ursula Müller. Sie sammelte Jahr für Jahr im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Goslar in der Kaiserpfalz Geld für den Blumenschmuck. Diese Tradition wird inzwischen von Sabine Kempfer, Redakteurin der Goslarschen Zeitung, fortgesetzt.

 

Aber im Winter war es an der Abzucht dann immer so trist. Deshalb gibt es inzwischen auch die #Winterabzuchtblumen. Danke allen Mitstreiterinnen und Mitstreitern.

In diesem Jahr war leider alles anders. Kein städtischer Neujahrsempfang in der Kaiserfalz mit 500 Gästen. Keine Sammelaktion von Sabine Kempfer und ihren Kolleginnen und Kollegen der Goslarschen Zeitung. Und ohne Moos, dann auch an der Abzucht nix los?

 

Ein Sommer 2021 ohne Abzuchtblumen? 

 

„Das geht nicht!“ waren meine Frau und ich einig. Und wir haben deshalb am Pfingsmontag einen Spendenaufruf gestartet. Und dieser Pfingstmontag war richtig sonnig und erfolgreich.

 

Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz und sagen über  30 Spenderinnen und Spendern HERZLICHEN DANK: 

 

Daniela Ludwig, Stefan Sobotta, Gesa Hammerschmidt, Norbert Schecke, Dr. Martin Schmittchen, Olaf Laue, Henning Kluss, Steven Dralle, Sebastian Skorzinski, Angelika Bioletti, Manfred Marx, Monika Dittmann, Alexander Lawin, Alexander Scharf, Carsten Kreie, Sylvia Weihrich, Stefan Schütze, Adnan Yalcin, Dagmar Tiaden, Daniela Radke, Nessi Wodicka, Kerstin Borkenhagen, Hanns-Martin Hunneshagen, Lukas Bücker, Bäcker Wolf GmbH, Norbert F. Bokelmann, Michael Sablotny, Timon Hoke, Regina Prenzel, Sefanie Mazannek, Gerhard Haase, Hans-Joachim Rowold, Silvia Lehrke, Rita Düerkop, Kerstin Höxter, Hartmut Prüssner, Familie Imiela, Petra Meisner, C. Greb, Fabian Chrobok, Sonja Ochel & Michael Seibert, Stefanie Voges und Familie Junk.

 

Ich hoffe, ich habe jetzt keinen Namen vergessen.

 

Wir haben 1.515 Euro gesammelt. Das ist eine wirklich stolze Summe! 

 

Vielen Dank allen Spenderinnen und Spendern, vielleicht könnten wir auch mal an der #Abzucht selbst für dieses jährliche bürgerschaftliche Engagement Dankeschön sagen. Danke den Spendern und Sponsoren, aber genauso den fleißigen Paten, die gießen und betreuen.

 

#Herzenssache Goslar

 

Hier finden Sie alle meine bisherigen Beiträge zu unseren Abzuchtblumen:

Herzenssache Goslar / Die Abzuchtblumen

Fast jeden morgen bringe ich meine Kinder in den Kindergarten bzw. zur Schule. Und unser gemeinsamer Weg führt entlang der Abzucht, entlang an farbenfrohen Abzucht-Blumen. Und das freut – noch mehr freut: Das ist das Ergebnis von ehrenamtlichen Blumenpflegern. Jahr für Jahr werden Blumenkästen entlang der Abzucht bepflanzt, die Blumen gehegt und gepflegt.

Herzenssache Goslar / Die Blumepaten

Sanvitalia, Euphorbia & Gaura – Schon gehört? – ich jedenfalls bis vor wenigen Tagen noch nicht. Sanvitalia hatte ich im übrigen zuerst auch mit einer Seniorenbetreuungseinrichtung in Verbindung gebracht

Herzenssache Goslar / Abzuchtblumen

Wir brauchen Verstärkung an der Abzucht. Es wäre schön, wenn wir noch weitere Ehrenamtliche finden, die hier und da unterstützen – gießen, nachpflanzen.

Herzenssache Goslar/ Die Sponsoren der Abzuchtblumen

Vielen Dank!

Das war schön heute Nachmittag mit Euch an der Abzucht. Und Ihr habt einen so schönen Blumenschmuck organisiert.

Zwischenruf/ Die Abzuchtblumen brauchen uns!

Alles grünt und blüht in unserem schönen Goslar. Leider gilt das nicht für die Abzucht. Wo jetzt eigentlich die Kästen mit den Abzuchtblumen hängen sollten, finden sich nur leere Halterungen.

Newsletter

Jede Woche halte ich Sie auf dem Laufenden was mich bewegt: Die neueste Herzenssache, der aktuelle Podcast, News aus unserer Stadt. Ich freue mich, wenn wir über diesen Newsletter in Kontakt bleiben.

*