Oliver Junk

Oberbürgermeister #Goslar

 

Herzenssache Goslar/ Goslar lernt Schwimmen

Aug 17, 2021

Goslar lernt schwimmen, so heißt die gemeinsame Aktion der Bürgerstiftung, des Aquantic und des MTV Goslar, hier insbesondere der Schwimmabteilung.

 

Heute möchte ich über diese ganz besondere Herzenssache schreiben. 

 

Die Schwimmer des MTV haben in den letzten und werden in den kommenden Wochen unzähligen Kindern aus dem gesamten Stadtgebiet das Schwimmen beibringen. Kurse, die in den letzten 18 Monaten coronabedingt nicht angeboten werden konnten, werden aktuell nachgeholt. Das ist ein echter Kraftakt.

 

Und ein so wichtiger Kraftakt. Denn das Schwimmen ist genauso notwendig wie Lesen und Schreiben. Es ist eine gesellschaftliche Notwendigkeit, dabei kein Kind zu vergessen. Und deshalb brauchen wir Schwimmbäder! Und Schwimmlehrerinnen und Schwimmlehrer!

 

Ich weiß nicht, wem ich für die Aktion „Goslar lernt schwimmen“ zuerst Dankeschön zu sagen habe.

Sichtbar ist ein großartiges, vielfältiges Engagement.

 

Während andere in die Ferien fahren und die Seele baumeln lassen, engagieren sich viele Schülerinnen und Schüler,  die selbst Mitglied beim MTV sind, um den Kleinsten in unserer Stadt das Schwimmen zu zeigen. Diese Gruppe von Jugendlichen ist so engagiert und fleißig bei der Sache, wie ich es selten erleben durfte. Euch allen: Ganz, ganz herzlichen Dank.

 

Und natürlich gibt es immer einen, der den Hut aufsetzt und die ganze Sache antreibt. Dieser „Eine“ kennt sich im Aquantic bestens aus, hat er es doch über Jahrzehnte geprägt und geleitet. Danke lieber Ralf Schiller. Es ist Wahnsinn, mit welcher Liebe Du jeden einzelnen der kleinen Seepferdchen durch die Kurse bringst.

 

Ebenfalls danken möchte ich dem Team vom Aquantic um Sascha Feier. Ihr habt die Türe weit aufgemacht für den MTV und ihr wisst natürlich auch, dass jedes Seepferdchen von heute ein Schwimmer von morgen und vielleicht ein Deutscher Meister von übermorgen ist. Danke für die offene Tür, danke für das Mitziehen. Und an dieser Stelle vielleicht auch nochmal ein herzliches Dankeschön dafür, wie Ihr unsere Schwimmbäder durch die Corona-Zeit bringt.

 

Dann gibt es da noch die Schwimmfamilie Kreibohm mit meinem Freund Bengt Kreibohm als Schwimm- und Sportbegeistertem Vater. Seine Kids schwimmen schon lange und erfolgreich beim MTV, gern und oft auch zusammen mit unseren Töchtern. Einen braucht es, der alles zusammenhält, die Fäden und Geldgeber verknüpft. Dafür, lieber Bengt, auch Dir einen herzlichen Dank.

 

Und wo wir schon beim Geld sind, vielen, vielen Dank an die Lions, die das im Club erwirtschaftetet Geld für diese Aktion ausgegeben haben. 80 Euro kostet ein solch zweiwöchiger Kurs, was auch in normalen Zeiten ein fairer Preis ist. Es sollte in Goslar aber nicht am Geld scheitern, weshalb die Lions jedem Teilnehmer 50 Euro zuschießen und damit der Kurs für jedes Kind für nur 30 Euro angeboten werden kann.

Noch großzügiger sind die Bürgerstiftung zu Kindern aus Familien mit Hartz4-Hintergrund oder für Flüchtlinge. Deren Kurse sind komplett gefördert. In Goslar muss damit kein Kind wegen fehlendem Geld auf einen Schwimmkurs verzichten.

 

Wer gesehen hat, welche Menschentrauben sich seit Wochen jeden Vormittag im Aquantic treffen, mit wie viel Eifer und Freude die kleinen Schwimmer aktiv sind und mit wie viel Liebe und echtem Spaß die Trainerinnen und Trainer arbeiten, der kann diese Aktion nur als großen Erfolg werten.

 

Ich bin stolz auf Euch alle, ich freue mich unheimlich, dass ihr das Schwimmenlernen von hunderten Kindern unserer Stadt in diesem Sommer zu Eurer Herzenssache gemacht habt. Ganz herzlichen Dank für das Engagement, macht weiter so.

 

 

Ein glücklicher OB sagt DANKE“

 

Newsletter

Jede Woche halte ich Sie auf dem Laufenden was mich bewegt: Die neueste Herzenssache, der aktuelle Podcast, News aus unserer Stadt. Ich freue mich, wenn wir über diesen Newsletter in Kontakt bleiben.

*